Liebe Eltern,
Geschwister, Omas, Opas, Tanten, Freunde, Nachbarn, Postboten, Vereine, Geschäfte, Firmen…

Am 19. Oktober findet an der Franz-Dinnendahl-Realschule ein großes und wichtiges Event
für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule statt:

Der Sponsoren-Parcours 2017

Was ist das?

Vielleicht kennen Sie den Sponsorenlauf noch aus Ihrer eigenen Schulzeit. Die Schülerinnen und Schüler suchen innerhalb des Familienkreises und darüber hinaus Sponsoren. Sponsor kann jeder sein. Je mehr Sponsoren, umso besser! Der Sponsor überlegt sich dann im Vorfeld einen Geldbetrag, den er pro erlaufene Runde des Kindes bereit ist zu sponsern.

Beispiel: Frau Meier sponsert 2 Euro pro Runde. Beim Sponsoren-Parcours läuft das Kind 3 Runden. Frau Meier sponsert demnach 6 Euro für einen guten Zweck!

Für welchen Zweck laufen die Kinder?

Das Geld ist zu 100% für die Franz-Dinnendahl-Realschule bestimmt. Mit dem Geld wollen wir wunderbare Projekte für die Kinder ermöglichen und das ein oder andere neu anschaffen - beispielsweise für den Freizeitbereich.

Was bedeutet jetzt genau Parcours?

Parcours ist die Kunst, auf schnellstem Weg über Hindernisse hinweg ein Ziel zu erreichen. In unserem Fall ist das Ziel, möglichst viele Parcoursrunden zu laufen. Die Rundenstrecke ist 350m lang und vollgepackt mit verschiedensten Hindernissen.

Darüber klettern, darunter kriechen, balancieren,…

Es wird anstrengend und in jedem Fall sehr actionreich!

Wo findet der Parcours statt?

Der Parcours wird auf unserem Schulgelände stattfinden - auf der Rasenfläche und den Volleyballsandplätzen.

Kann ich mein Kind anfeuern und zuschauen?

Ja - sehr gerne sogar! Sie sind herzlich willkommen. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Wie kommt das Sponsorengeld von mir zur Schule?

Es wird so sein, dass die Kinder nach Beendigung des Parcours sich an einer Station ihre Rundenanzahl auf einer Urkunde aufschreiben lassen. Das Kind wird Ihnen voller Stolz mitteilen und zeigen können, wie viele Parcoursrunden es erlaufen ist.

So erhalten Sie einen Überblick über die Sponsorensumme und geben dem Kind den Betrag mit.

Wir sammeln das Geld in der 1. Woche nach den Herbstferien ein.

Preisgelder für die Klassenkasse...

Die drei Klassen mit den höchsten Sponsorengeldern werden vom Förderverein mit einem Geldbetrag je nach Platzierung prämiert.

Dafür ein herzliches DANKESCHÖN!

1. Platz 150€ 2. Platz 100€ 3. Platz 50€

Auch Ihnen wollen wir an dieser Stelle unseren tiefen Dank bereits im Voraus ausdrücken!

DANKE für Ihr Engagement!!!

Eltern ABC

Liebe Eltern!

Nicht nur Ihr Kind wird sich in der kommenden Zeit intensiv mit der Schule beschäftigen. Auch Sie als Eltern müssen zunächst einmal unsere Schule genauer kennen lernen. Deshalb möchten wir Ihnen einige Informationen über unsere Schule mitgeben.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine schöne Schulzeit und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
  Y Z  

Eltern ABC - B

Beratung

Grundsätzlich steht Ihnen und Ihrem Kind jede Lehrerin und jeder Lehrer zur Beratung zur Verfügung, besonders bei Problemen in einem bestimmten Unterrichtsfach oder in der Klasse. Erste Anlaufstelle ist jedoch stets die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer.

Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit, sich bei unserer Sozialpädagogin einen Beratungstermin geben zu lassen, um beispielsweise Problematiken zuhause, in der Erziehung oder in der Schule zu besprechen.

Beratungslehrer

Für wen sind Beratungslehrer da?

Sie sind die Vertrauenspersonen, an die sich Schüler wenden können, um einen Ausweg aus ihrer belastenden Situation zu finden. Manchmal vermitteln Beratungslehrer auch eine passende Beratungsstelle, wo den Kindern außerhalb der Schule der Rücken gestärkt wird. Es können sich aber auch Lehrer oder Eltern an den Beratungsdienst einer Schule wenden, wenn sie sich Sorgen wegen eines Schülers oder ihres Kindes machen.

Bleibt mein Problem „unter uns“?

In jedem Fall gilt: Was bei einem Beratungsgespräch besprochen wird, darf nicht weitergesagt werden. Denn Beratungslehrer haben Schweigepflicht. Nur wenn alle Beteiligten einverstanden sind, kann das Problem mit allen Betroffenen gemeinsam besprochen werden. Bei Konflikten mit Mitschülern ist dies zum Beispiel sinnvoll.

Wer bei uns Beratungslehrer ist, finden Sie auf unserer Homepage oder in der App unter Ansprechpartner.

Berufswahlvorbereitung

Die Berufswahlvorbereitung an der Franz-Dinnendahl-Realschule wird schwerpunktmäßig in den Klassen 8-10 durchgeführt. Ziel ist es, unseren Schülern eine gute Perspektive und Vorbereitung für ihre Zukunft zu geben.

Neben dem Politikunterricht, in dem Themen der Berufswahl-entscheidung und Lebensplanung eng mit politischen und wirtschaftlichen Themen verknüpft sind, finden weiterführende und ergänzende Informationen (z.B. Bewerbungsschreiben) im Deutsch-unterricht statt.

Kernelement ist das dreiwöchige Schülerbetriebspraktikum. Die Klassen 9 absolvieren dieses Praktikum in der Regel im Januar oder Februar. Die Schüler sollen bei der Wahl des Praktikumsplatzes darauf achten, dass sie Berufsbereiche auswählen, die ihren Interessen entgegenkommen. Zusätzlich zum Praktikum können Erkundungen zur gymnasialen Oberstufe und zur Ausbildung an Berufskollegs durchgeführt werden.

Strukturiert wird unser Vorgehen durch das Einführen des sogenannten „Berufswahlpasses“. (Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. www.berufswahlpass.de)

Mit Hilfe des „Berufswahlpasses“ werden die Schüler ermutigt, ihre Kenntnisse und Erfahrungen bezüglich Berufswahl und Zukunftsplanung festzuhalten. Dadurch sind zum Beispiel Selbst- und Fremdeinschätzung von Stärken und Schwächen jederzeit abrufbar und gegebenenfalls korrigierbar. Auch die Vorbereitung für das Betriebspraktikum sowie die Gestaltung der Berichte zum Betriebspraktikum werden in den Berufswahlpass eingebunden.

Betreuung

Nach der Schule findet in unserem Haus täglich von 12:30 Uhr bis 15:00 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung statt. Die Kinder können hier in Ruhe und begleitet ihre Hausaufgaben erledigen. Dieses Angebot gilt für die Kinder aus dem 5. und 6. Schuljahr und kann durch ein Formular und gegen eine geringe Gebühr jederzeit in Anspruch genommen werden. Nachdem die Kinder ihre Hausaufgaben erledigt haben, bietet die Betreuung kreative und sportliche Angebote an.

Bücher

Mit den Schulbüchern, die wir Ihren Kindern zur Verfügung stellen, muss pfleglich umgegangen werden. Dazu gehört z.B. ein Schutzumschlag. Beschädigungen oder Verluste müssen sonst am Ende des Schuljahres von Ihnen ersetzt werden.

BuddY-Programm

Seit dem Schuljahr 2018/19 ist unsere Schule Teilnehmer des buddY-Programms. Vier unserer Fachkräfte werden in diesem Rahmen zu buddY-Coaches für die Schüler fortgebildet. BuddYs (buddy = englisch für Kumpel) sind engagierte Schüler, die Verantwortung für sich und andere übernehmen und damit einen prägenden Beitrag zur Entwicklung der Lern- und Schulkultur leisten. Unsere buddY-Gruppe hat den Schwerpunkt „Berufsorientierung“, sodass die Teilnehmer sowohl eigene Kompetenzen in diesem Bereich maßgeblich erweitern als auch als Ansprechpartner und Experte („BuddY“) eine Bereicherung für ihre Mitschüler darstellen.

Hiermit möchten wir die Partizipation an unserer Schule und das Selbstbewusstsein unsere Schüler weiter stärken. Mit der Stiftung TalentMetropole Ruhr und EDUCATION Y als Kooperationspartner werden den Teilnehmern des Weiteren zahlreiche Förderangebote und Vernetzungsmöglichkeiten angeboten.

Bus

Das Schoko-Ticket kann über ein Formular, welches Sie im Sekretariat erhalten, erworben werden. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der Ruhrbahn (Dieser Link führt zu einem externen Angebot, für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind. www.ruhrbahn.de).

Eltern ABC - A

1. Stunde

08:00 – 09:07

2. Stunde

09:12 – 10:20

1. Pause

30 Minuten

3. Stunde

10:50 – 11:57

4. Stunde

12:02 – 13:10

2. Pause

15 Minuten

5. Stunde

13:25 – 14:32

6. Stunde

14:37 – 15:45

Anfangszeiten

Vor Unterrichtsbeginn können sich die Schüler im Eingangsbereich der Schule aufhalten, um den Vertretungsplan zu lesen und im Winter nicht in der Kälte stehen zu müssen.

Jedoch ist es nicht erlaubt, sich auf den Fluren oder gar in Klassenräumen auf-zuhalten.

Um 07:55 Uhr begeben sich die Kinder zu ihren Räumen, um den Unterricht pünktlich um 08:00 Uhr starten zu können.

AG (Arbeitsgemeinschaft)

Nach dem Unterricht bieten Lehrer verschiedene AGs an, für die man sich am Schuljahresanfang eintragen kann. Z.B. die Fußball-AG.

Welche AGs angeboten werden und wann diese stattfinden, erfahren Sie auf unserer Homepage oder in der App.

App

Die FDRS Info-App ist eine kostenlose App zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Schule und Eltern. Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Bleiben Sie am Ball, was unser buntes Schulleben angeht. Wir informieren Sie gerne über aktuelle Geschehnisse und erinnern Sie mit Hilfe unseres Terminplaners an bevorstehende Veranstaltungen. Außerdem erhalten Sie in unseren Chaträumen Informationen, die für Sie relevant sind. Im Klassenchatraum stehen Informationen, die nur für die Klasse Ihres Kindes wichtig sind.

Jetzt kostenlos downloaden im Apple- oder Playstore.

Den Klassen-PIN für die Chaträume erhalten Sie im Sekretariat oder über Frau Zeumer. Einmaliges Einloggen. Gesicherte Chaträume.

Attest/ Ärztliche Bescheinigung

Ein Attest ist eine ärztliche Bescheinigung, die von einem Arzt ausgestellt wird, um die Schulunfähigkeit nachzuweisen.

Falls Ihr Kind am letzten Tag vor oder am ersten Tag nach den Schulferien krank sein sollte, benötigt die Schule ein Attest vom Arzt. Hier reicht keine schriftliche Entschuldigung der Eltern aus.

Auch falls Ihr Kind an einem Prüfungstag (Klassenarbeit) die Schule aus Krankheitsgründen nicht besuchen kann, wird eine ärztliche Bescheinigung vom Fachlehrer verlangt. Prüfungen müssen chancengleich durchgeführt werden. Teil dieser Chancengleichheit ist es, dass alle Schüler sich grundsätzlich zu dem festgesetzten Termin der Klassenarbeit stellen müssen. Wird keine Bescheinigung innerhalb von einer Woche in der Schule eingereicht, wird die Klassenarbeit mit der Note ungenügend (6) bewertet. Bei Einreichung der Bescheinigung gibt es für Ihr Kind die Möglichkeit, an einem vorgeschriebenen Nachschreibetermin die Klassenarbeit nachzuschreiben.

Ausflüge

Nicht nur an unseren alljährlichen Wandertagen unternehmen Klassen einen Ausflug, sondern Ausflüge können auch fächerspezifisch im Laufe eines Schuljahres stattfinden, zum Beispiel ein Ausflug in die Bibliothek im Fach Deutsch. Ausflüge sind verpflichtend. Über einen geplanten Ausflug werden Sie rechtzeitig informiert.

Eltern ABC - C

Cafeteria

In der 1. und 2. Pause werden leckere Brötchen, Laugenstangen und andere Gebäcke kostengünstig verkauft. Getränke können ebenfalls erworben werden. Außerdem bietet die Cafeteria Platz zum Frühstücken und zum Austausch.