Eltern ABC - G

Gewalt

Gewalt hat an unserer Schule nichts zu suchen! Treten, schlagen, schubsen, beleidigen, nötigen, Schüler bewusst ärgern und deren Schulalltag zur Qual gestalten, mit Stühlen werfen, gegen Türen treten, Toiletten unter Wasser setzen und vieles mehr sind bei uns ein absolutes Tabu und wird immer Konsequenzen nach sich ziehen.

Die Faustregel ist, sich in jedem Fall immer aus einer Konfliktsituation herauszuziehen und sofort zu einem Lehrer*in oder unserer Sozialpädagogin zu gehen. In der Schule muss sich nicht gewalttätig gewehrt werden, da es zu jeder Zeit Hilfe im Haus gibt.  Wir reagieren nicht auf Gewalt mit Gewalt!

„Wer schlägt, der geht“ per Ordnungsmaßnahme direkt nach Hause – auch wenn das Kind den Streit nicht angefangen hat. Damit wollen wir ganz klar aufzeigen, dass wir Gewalt in keinster Weise tolerieren. Sie werden telefonisch darüber informiert.

Außerdem finden immer pädagogische Gespräche mit unserer Sozialpädagogin statt, um den Vorfall gerecht zu klären und den Kindern alternative Lösungswege mitzugeben. In besonders schweren Fällen wird die Schulleitung miteinbezogen.